skip to Main Content

Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei der Entwicklung von Lehre und Studium an Hochschulen?

  • R. Krempkow, , S. Harris-Huemmert, M. Hölscher, K. Janson, S. Randhahn, F. Bernstorff, A. Beer, R. Ramirez, J. Henke
  • 5 Comments

Welche Rolle spielt das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bei der Entwicklung von Lehre und Studium an Hochschulen?

In den letzten Jahren wird eine „Akteurswerdung“ an Hochschulen (Meier 2009) und ein zunehmender Bedarf an Professionalisierung ihrer Governance beobachtet. Damit verbunden ist das Hochschul- und Wissenschaftsmanagement als zentrale Akteursgruppe entstanden, die in jüngeren Publikationen auch als Treiber (Nickel 2017) bzw. (Mit-)Gestalter (Pasternack u.a. 2018) der Entwicklung von Hochschulen beschrieben wird. Allerdings ist bisher wenig über die aktuelle Verortung, Aufgaben und Qualifikationsanforderungen sowie die Rolle bei der Entwicklung von Lehre und Studium an Hochschulen bekannt. Das Onlinepodium soll einen tieferen Einblick in diese Akteursgruppe sowohl aus Forschungs- als auch aus Praxissicht ermöglichen. Dem Einstieg mit zwei Impulsreferaten über unterschiedliche Bereiche des Hochschul- und Wissenschaftsmanagements folgt ein Diskussionsformat, um unterschiedliche Standpunkte in Austausch zu bringen.

Der erste Impulsbeitrag aus dem BMBF-geförderten Projektverbund „KaWuM – Karrierewege und Qualifikationsanforderungen im Wissenschafts- und Hochschulmanagement“ stellt Überlegungen zu Eingrenzungen dieser Beschäftigtengruppe in deren Arbeitsfeldern und Tätigkeiten vor, sowie zu (erwarteten) notwendigen Kompetenzen und Herausforderungen zu der Arbeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Management  (vgl. auch Kremp­kow u.a. 2019). Zudem sollen einige erste Ergebnisse eines bundesweiten Surveys zum Wissenschafts- und Hochschulmanagement vorgestellt werden.

Der zweite Impulsbeitrag aus dem Arbeitskreis Studium und Lehre des Netzwerkes Wissenschafts­management bringt die Perspektive des Wissenschafts- und Hochschulmanagements ein und nähert sich dem Thema von der Praktiker/innen-Seite, um die durchaus bestehenden Unterschiede der jeweiligen Sichtweisen zu verdeutlichen. An die Impulse anschließen wird sich eine Diskussion, moderiert durch einen Kollegen vom HoF Wittenberg.

Organisation und Konzeption: Dr.René Krempkow, Humboldt-Universität zu Berlin;

Moderation: Dr. Justus Henke, HoF Wittenberg;

Impuls 1: Dr.Kerstin Janson, aus dem BMBF-geförderten Projektverbund „KaWuM – Karrierewege und Qualifikationsanforderungen im Wissenschafts- und Hochschulmanagement“;

Impuls 2: Dr.Solveig Randhahn, Sprecherin des Arbeitskreis Studium und Lehre des Netzwerkes Wissenschaftsmanagement, Universität Duisburg-Essen;

Weitere Mitglieder des Vorbereitungsteams: Dr. Susan Harris-Huemmert und Prof. Dr. Michael Hölscher, beide DUV Speyer, sowie Dr. Florian Bernstorff, Sprecher des Arbeitskreis Studium und Lehre des Netzwerkes Wissenschaftsmanagement, Universität Koblenz-Landau.

Zitierte Quellen:

  • Krempkow, R., Harris-Huemmert, S., Hölscher, M., Janson, K. (2019): Was ist die Rolle des Hochschul- und Wissenschaftsmanagements bei der Entwicklung von Hochschulen als Organisation?  In: Personal- und Organisationsentwicklung – P-OE 1/2019, S. 6-15.
  • Meier, F. (2009): Die Universität als Akteur. Zum institutionellen Wandel der Hochschul­organisation. Wiesbaden: VS Research.
  • Nickel, S. (2017): Professionalisierung im Wissenschaftsmanagement. In: Lemmens, M., Horvath, P. & Seiter, M.: Wissenschaftsmanagement. Handbuch und Kommentar. Bonn: Lemmens, S. 156-170.
  • Pasternack, P., Schneider, S., Trautwein, P., Zierold, S. (2018): Die verwaltete Hochschulwelt. Reformen, Organisation, Digitalisierung und das wissenschaftliche Personal. Berlin: BWV.

Online-Workshop bei e-teaching.org

0 0 vote
Article Rating

Themenbereiche

  • Makroebene

Autoren

  • R. Krempkow,
  • S. Harris-Huemmert
  • M. Hölscher
  • K. Janson
  • S. Randhahn
  • F. Bernstorff
  • A. Beer
  • R. Ramirez
  • J. Henke

Downloads

Slot

  • T2 Workshops (10∶00 11∶30)

Teilen Sie diesen Beitrag


0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigung
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
26. März 2020 8:23 am

Als Online-Version ist für diesen Workshop am nächsten Donnerstag, 2.4., von 14-15 Uhr ein Online-Podium auf e-teaching.org geplant. Die (weiterhin) als stärker interaktive Formate geplanten Workshops wurden auf Bitten der Tagungs-Organisatoren auf diesen späteren Zeitpunkt verlegt (was hier auf der Webseite offenbar noch nicht berücksichtigt werden konnte, was angesichts der aktuell enormen Herausforderungen verständlich ist). Wir als Workshop-Team würden uns über eine rege Beteiligung am nächsten Donnerstag freuen!

Back To Top
5
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x