skip to Main Content

Gesicht und roter Faden: Gestaltungsoptionen für eigene Erklärvideos in der digitalen Hochschullehre.

  • F. Schmidt-Borcherding, L. Drendel
  • 4 Comments

Erklärvideos werden in der Hochschullehre bei der Umsetzung digitaler Lehrformate (z.B. Inverted Classroom) häufig selbst erstellt. Videos erfüllen zwar natürlicherweise viele evidenzbasierte Gestaltungsempfehlungen für multimediales Lernmaterial. Sie bestehen aus Text und Bild (Multimediaprinzip), die (Erläuterungs-)Texte werden synchron zu den Visualisierungen (zeitliches Kontiguitätsprinzip) gesprochenen dargeboten (Modalitätsprinzip), beziehen sich inhaltlich auf die Visualisierungen (Kohärenzprinzip) und steuern so, ggf. zusammen mit Animationseffekten, die Aufmerksamkeit der Lerner (Signalisierungsprinzip). Oft ist auch der/die Dozent*in im Bild zu sehen und zieht visuelle Aufmerksamkeit auf sich. Die Qualität eines Erklärvideos hängt aber davon ab, wie kohärent die visuellen und auditiven Reize verbunden sind. In einer Studie mit n = 108 Lehramtssudierenden einer Veranstaltung zur pädagogischen Diagnostik haben wir den Einfluss von Sprecher*innenpräsenz und Kohärenz auf das Lernen mit einem 2×2-Design variiert. In einem Video zur Korrelationsrechnung war der Sprecher (sic!) entweder im Bild zu sehen oder nicht. Bei hoher Kohärenz bauten sich die Folien in Abhängigkeit des Sprechtextes auf, bei niedriger Kohärenz wurden sie im finalen Zustand gezeigt. Die Videos mit hoher Kohärenz wurden als weniger kognitiv belastend erlebt. Der Wissenszuwachs war am größten bei kohärenten Videos mit sichtbarem Sprecher. Sichtbarkeit des Sprechers bei gleichzeitigem Fehlen von Kohärenz erschwert möglicherweise die Aufmerksamkeitszuteilung. Da die Sprecher*innenpräsenz (Gesicht) im hochschuldidaktischen Kontext wünschenswert scheint, sollte hier besonders auf die Kohärenz der Videos (roter Faden) geachtet werden.

0 0 vote
Article Rating

Video

Themenbereiche

  • Erklärvideos
  • Kohärenz
  • Multimodalität
  • multimediales Lernen

Autoren

  • F. Schmidt-Borcherding
  • L. Drendel

Downloads

Slot

  • T1 Posterrunde I B (12∶00 12∶45)

Teilen Sie diesen Beitrag

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigung
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
26. März 2020 10:00 pm

Wunderbar, jetzt weiß ich worauf ich beim nächsten Vortragsvideo für die nächste Onlinekonferenz noch achten sollte! 🙂

Bodo Przibilla
26. März 2020 12:18 pm

Vielen Dank für die schöne Präsentation dieser sehr interessanten Studie! Die Befunde helfen mir gerade sehr konkret in der Anpassung einzelner Präsentationsteile für das anstehende Semester. Viele Grüße und gute Gesundheit!

Angela Sommer, Uni Hamburg
26. März 2020 3:44 pm
Reply to  Bodo Przibilla

Ich schließe mich dem Dank an! Der Beitrag ist für (uns) alle wichtig, die (wir) jetzt Erklärvideos produzieren und erinnert (uns) daran, das Wesentliche im Blick zu behalten: den Lernerfolg (!!!) und nicht Effekte und multimedialen Overload.

Ruth Jäger-Jürgens
27. März 2020 12:20 pm
Reply to  Bodo Przibilla

Es ist schön hier die Unterstützung für meine Entscheidungen zur Gestaltung meiner ad hoc online-Lehre zu finden. Danke! Schöner Vortrag, schöne Studie. Danke!

Back To Top
4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x