skip to Main Content

SCoRe – Forschendes Lernen: studentische Forschung im digitalen Raum

  • N. Groß, V. K. Jänsch, A. K. Brase
  • 2 Comments

Das interdisziplinäres Verbundprojekt “SCoRe – Videobasiertes Lernen durch Forschung zur Nachhaltigkeit: Student Crowd Research” entwickelt und erforscht einen digitalen Bildungs- und Forschungsraum. Mit Design-Based Research als methodologischer Rahmen nähern wir uns diesem Ziel in einem iterativen Prozess über insgesamt drei Prototypen, die in der Projektlaufzeit von 3,5 Jahren konstruiert, praktisch erprobt und ihre Wirkungsweisen theoretisch und empirisch validiert werden.

Das Teilprojekt SCoRe – Forschendes Lernen widmet sich hierbei insbesondere der didaktischen Gestaltung des Bildungsraums, in dem kollaboratives forschendes Lernen mit innovativer Videotechnologie ermöglicht werden soll. Um die Tätigkeiten der Studierenden auf der künftigen Online-Plattform zum forschenden Lernen hin auszurichten, wurde zunächst ein Arbeitsmodell entwickelt, das kollaborativ zu bearbeitende Forschungsprojekte auf der Plattform als einen mehrere Phasen umfassenden Forschungszyklus konzipiert. Auf Grundlage dieser Vorstrukturierung erfolgte die Konstruktion des ersten Prototyps, der im Oktober 2019 in die Erprobung gegangen ist.

Das Poster zeigt den aktuellen Stand der Entwicklung und gibt Einblick in die Evaluation, die zum Zeitpunkt der Jahrestagung stattfindet. Darüber hinaus werden offene Gestaltungsfragen aufgezeigt, die für die weitere Gestaltung des digitalen Bildungs- und Forschungsraum von Bedeutung sind.

0 0 vote
Article Rating

Video

Themenbereiche

  • Forschendes Lernen
  • Online-Plattform

Autoren

  • N. Groß
  • V. K. Jänsch
  • A. K. Brase

Downloads

Slot

  • T1 Posterrunde II B (14∶15 15∶00)

Teilen Sie diesen Beitrag

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigung
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Daria Paul
27. März 2020 3:44 pm

Forschendes Lernen als Forschendes Sehen umzusetzen finde ich sehr interessant, da es sozusagen direkt am Ursprung des Erkenntnisweges beginnt. Es zwingt dazu, genauer zu reflektieren was genau man überhaupt wahrgenommen hat und was nicht. Noch bevor man daraus Erkenntnisse ableiten kann ist man damit konfrontiert, dass Andere die selbe Situation „mit anderen Augen“ sehen. Das ist ja auch Teil einer forschenden Haltung, zu erkennen, dass die eigene Persepektive auf die Welt nur eine von vielen und deshalb überprüfungswürdig ist.

Mareike Bartels
26. März 2020 3:18 pm

Videobasiert forschend lernen mit vielen Studierenden – das ist sehr ambitioniert, macht aber sicher auch viel Spaß. Ich bin gespannt, wie die Plattform später aussehen wird!

Back To Top
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x